"Ars docendi-Staatspreis für exzellente Lehre" für Helmi Vent

ars docendi

Verleihung des Staatspreises durch den Bundesminister für Wissenschaft und Forschung, o. Univ.-Prof. Dr. Karlheinz Töchterle, am 2. Juli 2013 Aula der Wissenschaften, 1010 Wien, Wollzeile 27

helmi vent preisverleihung 077 bild martin lusserIm Juli 2013 erhielt Helmi VENT den „Ars docendi-Staatspreis für exzellente Lehre an den öffentlichen Universitäten Österreichs“ in der Kategorie „Innovative Lehrkonzepte“. Der Preis wurde durch den Bundesminister für Wissenschaft und Forschung, o.Univ.Prof. Dr. Karlheinz Töchterle, in der Aula der Wissenschaften in Wien verliehen. Die Nominierung von Helmi Vent erfolgte durch die Österreichische Hochschülerschaft (ÖH) Mozarteum und nahm Bezug auf das Konzept der Experimentier- und künstlerischen Performance-Werkstatt LIA - Lab Inter Arts.

 

Bild: Martin Lusser

Begründung der Jury: Kategorie „Innovative Lehrkonzepte“: o.Univ.Prof. Helmi Vent

Presse: Elisabeth Gellner: Staatspreis „Innovatives Lehrkonzept“ für Helmi Vent (PDF-Dokument)
Pressemitteilung der Hochschüler- und Hochschülerinnenschaft (ÖH) Mozarteum Salzburg vom 25.06.2013 

Presse: Thomas Hödlmoser: Dicke Luft am Mozarteum (PDF-Dokument)
In: Salzburger Nachrichten, 02. Juli 2013, S. 12